PNEUTHERA - Quantitative monitoring of tailored therapy against bacterial super-infection in viral pneumonia by spatiotemporal microscopy

Im Projekt PNEUTHERA wird ein komplexes Zellkultur-Modell der Lunge (Alveolus-on-Chip) mittels hochauflösender optischer Technologien und quantitativer Bilddatenanalyse untersucht, um die optimalen Therapiebedingungen zur Behandlung einer viralen Lungenentzündung mit bakterieller Sekundärinfektion abzuleiten. Diese Erkrankung stellt angesichts des Mangels an wirksamen antiviralen Substanzen sowie Antibiotika besonders in Patienten mit geschwächtem Immunsystem ein großes Gesundheitsrisiko dar. Das Organ-on-Chip-Modell bietet, im Gegensatz zu konventioneller Diagnostik, zusätzlich Informationen über die Zusammensetzung der Oberflächenproteine, die Struktur des Zytoskeletts und über die Morphokinetik der Immunzellen. Diese Merkmale, über die bereits Vorwissen aus dem Projekt BLOODi der Identifikationsphase gesammelt wurde, werden auf ihr Potenzial als Biomarker für die Personalisierung der Therapie untersucht. Das Projekt will nicht nur neue Erkenntnisse in der infektionsbiologischen und optischen Grundlagenforschung erzielen, sondern hat von Anfang an die langfristige Umsetzung in diagnostische und therapeutische Anwendungen im Blick.

Beteiligte Wissenschaftler

Prof. Dr. Marc Thilo Figge

Prof. Dr. Marc Thilo Figge

Project Coordinator

Leibniz-HKI • Applied Systems Biology

thilo.figge@leibniz-hki.de

Prof. Dr. Christian Eggeling

Prof. Dr. Christian Eggeling

Principal Investigator

Leibniz-IPHT • Biophysical Imaging

christian.eggeling@leibniz-ipht.de

Prof. Dr. Christina Ehrhardt

Prof. Dr. Christina Ehrhardt

Principal Investigator

JUH • Institute for Medical Microbiology • Experimental Virology

christina.ehrhardt@med.uni-jena.de

Dr. Alexander S. Mosig

Dr. Alexander S. Mosig

Principal Investigator

JUH • Institute of Biochemistry

alexander.mosig@med.uni-jena.de